Ratgeber und Tipps für den Monat: FEBRUAR

Die Pflanzzeit hat begonnen...

Wenn die Meteorologen schon sagen, dass der Winter wohl vorbei ist, dann läuten wir den Frühling ein und sagen: Sie können jetzt pflanzen! Ob Hyazinthen, Primeln, Osterglocken oder Stiefmütterchen - die Farben sind unbegrenzt und wunderschön! Zaubern Sie das triste Grau aus dem Garten und erfreuen sich an der Farbenpracht der kleinen Frühlingsblumen.

 

 


Terrasse aus Bangkirai

Holzterrassen

Holz wirkt wohnlich und trotzt Regen und Frost so gut, dass Terrassen aus diesem nachwachsenden Rohstoff immer beliebter werden und nicht nur ein Modetrend sind. Gegenüber Steinplatten und Fliesen, die häufig als zu heiß oder zu kalt empfunden werden, fühlt sich Holz auch barfuß sehr angenehm an. Machen Sie Ihren Traum vom eigenen 'Sonnendeck' wahr und rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gern bei der Umsetzung. 

 

 

 


Kleine Holzkunde

Bangkirai   -   Das meist aus Indonesien oder Malaysia importierte Tropenholz ist besonders witterungsbeständig und hart. Allerdings gelangen nach wie vor große Mengen aus Raubbau in den Handel.

Europäische Lärche   -   Sie liefert das haltbarste Holz aller Nadelbaumarten. Die leicht rötliche Farbe ist typisch für dieses Holz. Sein duftendes Harz schützt es auf natürliche Weise vor Schimmelbefall und Fäulnis.

Thermo-Esche   -   Wer auf heimisches Holz zurückgreifen möchte, das beinahe so haltbar wie Tropenholz ist, sollte dieses Material wählen. Durch Erhitzen wird es sehr haltbar und erhält eine dunkle Farbe.

Douglasie   -  Der in Nordamerika heimische Nadelbaum wächst seit dem 19. Jahrhundert auch in den Wäldern Mitteleuropas. Er liefert preiswertes Holz, das als ähnlich robust wie Lärchenholz gilt.

 

TIPP: Nach der ersten Saison nehmen die meisten Hölzer eine neutrale, silbrige Farbe an, die vielen Menschen gut gefällt. Wer den ursprünglichen Holzton erhalten möchte, sollte die Terrasse einmal pro Jahr mit einem speziellen Pflegeöl behandeln.